derhimmelhohe1

Zurück

 

-- I/II --

 

-- Diese Sage stammt aus Ungarn --

 

"Einmal war es, jenseits des Operenzenmeeres, diesseits der Glasberge, aber noch weiter als die Kleienschober, da war einmal ein König, der hatte eine schöne Tochter. Im Garten des Königs stand ein himmelhoher Baum. Einmal erhob sich ein gewaltiger Wirbelsturm, das Ungewitter riß die Königstochter mit sich fort und entführte sie auf die Burg eines neunköpfigen Drachens. Der König hatte daraufhin einen Traum, und als er erwachte, ließ er verkünden, wer ihm die Tochter wiederbringe, dem solle das Königreich gehören. Es meldeten sich viele Herzöge, Grafen und Barone, doch sie gelangten alle nicht einmal bis zur Hälfte des Weges. Der König hatte in seiner Stadt einen Schweinehirten. Unter den Schweinen war auch ein kleines, räudiges Ferkel; um dieses kümmerte sich aber der Hirte nicht, sondern nur der kleine János. Eines Tages fing das kleine Ferkel mit János zu reden an: ´Jánoz, weißt du eigentlich, dass der Wirbelsturm das Königsfräulein auf den himmelhohen Baum entführt hat? Weißt du auch, dass viele Herzöge, Grafen und Barone ausgezogen sind, und daß sie es nicht mal bis zur Hälfte des himmelhohen Baumes gelangten und umkehren mußten? Geh und tritt vor den König und sag ihm, er soll den Büffel mit den stumpfen Hörnern schlachten lassen, er soll dir dann sieben Paar Bundschuhe und sieben Anzüge bestellen und für sieben Wochen Wegzehrung geben. Dann mach dich auf, den himmelhohen Baum zu erklimmen!´

 

Da János nichts zu verlieren hatte, trat er am nächsten Tag vor den König: ´Erlauchter König! Mein Leben und mein Sterben leg ich in Eure Hand. Lasst mich auf den himmelhohen Baum, damit ich das Königsfräulein zurückbringe.´ Neben dem König saß der Hofnarr, von dem holte sich der König Rat: ´Was sagst du zu dieser kühnen Rede, Narr?´ ´Soviel nur, mein König: Jagt mich fort und macht diesen Bengel zum Narren.´ Da schrie der Hirtenjunge: ´Ich werde Euch trotzdem zeigen, dass ich das Königsfräulein zurückbringen kann!´ Darauf sprach der König: ´Geh also, wenn du´s nicht anders weißt, aber wehe, wenn du sie nicht zurückbringst. Dann aber sollst du vom Baum herunterfallen, daß dir jedes Glied im Leibe in tausend Splitter zerbricht.´ Und János ging, aber er ging nicht, ohne seinen Verstand zu benutzen. Er nahm eine Axt mit, um den himmelhohen Baum zu erklimmen. Wo er keinen Ast fand, schlug er eine Stufe in den Stamm und so gelangte er immer höher und höher, viel weiter als alle anderen vor ihm. Schon bald war das siebente Paar  Bundschuhe um die Füße gebunden, als er zu jenem hinausragenden Ast kam, von dem das Ferkel gesprochen hatte. Dort sollte sein Ziel sein. Und er sah sodann eine Burg, die sich auf diamantenen Füßen drehte. Siebentausend Fenster hatte diese Burg und auch an Treppen waren es genau siebentausend. Und er gedachte, einfach so da hinein zu gehen. Wie er aber die Treppenstufen betreten wollte, fiel er immer wieder zurück zum Anfang. Als sich die Treppe abermals drehte, schlug er seine Axt hinein und hielt sich fest und konnte so die Treppe ersteigen. Als er auf der obersten Stufe angelangt war, sah er sogleich die Königstochter. ´János, wie gelang es dir nur, hierhoch zukommen? Wo hier doch sonst noch nicht mal ein Vogel herkommt.´ ´Ich bin den himmelhohen Baum hinaufgeklettert, um Euch nach Hause zu holen. Jetzt aber kommt schnell!´ Und noch während er das sagte, kam auch schon der neunköpfige Drache zur Burg. ´Was willst du hier, Menschenkind?´ donnerte er sogleich. Da sprach die Königstochter: ´Das ist mein treuer Diener, der gekommen ist, um mir auch hier oben zu dienen.´ ´Nun, wenn es Euer Wunsch ist´, sagte da der Drache. Und zu János sagte er: ´Du wirst hier keine andere Arbeit haben, als den schlechten Gaul dort im Schuppen zu füttern und zu tränken. Du musst aber stets das Gegenteil von dem tun, was der Gaul sagt.´"

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 



Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!