Hagen - Ein feiger Mörder ?

Zurück

 

Hagen von Tronje

Feiger Mörder oder treuer Freund ?

 

Es gilt allgemein als erwiesen, das Hagen von Tronje Siegfried den Drachentöter feige und aus Neid aus dem Hinterhalt getötet hat.

Aber sehen Wir uns die Geschichte doch einmal genauer an. Und sehen Wir nicht Hagen als feigen, dunklen Ritter, sondern als das, was Er eigentlich war: Der Administrator von Worms, der geschworen hatte, König und Königreich unter allen Umständen und mit allen Mitteln zu bewahren.

Und betrachten Wir die Geschichte von vorne: Siegfried war es schließlich, der mit seinen dunklen Niebelungen-Reitern nach Worms gekommen war, um die Stadt und das Land mit Gewalt zu nehmen. Er war daher also nicht in friedlicher Absicht, sondern eher als Aggressor erschienen. Und als Er erkannte, das Ihm Gewalt und dunkler Zauber nie eine loyale Stadt einbringen würde, griff der Drachentöter zu einem viel perfideren Plan:

Siegfried zog König Gunther und den hohen Rat von Worms auf seine Seite, als Er im alleingang die Sachsenkönige Lüdeger und Lüdegast bezwang, die gen Worms zogen. Dann, sich der Achtung der Edlen und der Einfachen bewußt, brachte er den König dazu, um Brunhild von Isenstein zu freien, wohl wissend, das Gunther niemals allein gegen die Walküre bestehen würde. Und der Plan ging auf: Gunther konnte gar nicht anders, als Siegfried die Hand seiner Schwester Kriemhild als Dank für dessen Hilfe gegen die Zauberkräfte der Walküre zu versprechen.

Nur des Königs Mutter Ute und Hagen selbst wurde klar, Gunther würde sich nach der Vermählung von Kriemhild und Siegfried nicht mehr lange auf dem Thron halten können, da das Volk jetzt schon mehr dem strahlenden Siegfried als dem verblassenden Gunther huldigte. Der König war nach den Heldentaten des Drachentöters nur noch ein Schatten seiner selbst- und Siegfried doch noch am Ziel.

Und so fassten Ute und Hagen den folgenschweren Entschluß, den Drachentöter zu beseitigen, um das Land, die Stadt und den König zu schützen, wie es Hagen einst am Totenbett von Gunthers Vater versprochen hatte- auf Lebenszeit.

Durch die dunklen Kräfte der Niebelungen, derer sich Siegfried bediente, war ein ehrlicher, ritterlicher Kampf nicht möglich, Siegfried würde immer der Sieger sein. Und  um all die zu schützen, die Hagen lieb und teuer waren, war er es, der die Schuld des Mörders auf sich nahm- als ein treuer, bis in den Tod loyaler Ritter seines Königs.

Literatur- Hinweis:

 

Wolfgang Hohlbein

- Hagen von Tronje -

erschienen im:

Heyne- Verlag

ISBN 3-453-11654-2

Ihre Meinung zählt...

           

War Hagen von Tronje ein feiger Mörder ?
Wählen! Ihre Meinung
Ja, Er hat Tod und Verachtung verdient.
Nein, Er war der treueste unter den Treuen.
Ich habe zu Hagen von Tronje keine Meinung.
Ihr Name:

Kommentar:
Admin

 



Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!